Medi-Taping

Therapie bei Schmerzen und Bewegungseinschränkungen

Medi-Taping hat sich aus dem Kinesiotaping entwickelt. Durch ein speziell entwickeltes Tape und entsprechende Technik ist es möglich, Schmerzen und Bewegungseinschränkungen erfolgreich zu therapieren.

 

Hierbei wird der Patient zunächst statisch aufgerichtet und dann mit dem elastischen Tape beklebt. Das Tape bewirkt bei jeder Bewegung eine lymphatische Massage und baut damit Schmerzaktivitäten ab.

Die Indikationen für die Therapie sind vielseitig:

Migräne, Tinnitus, Rückenschmerzen, Bandscheibenvorfall, Tennis- oder Golfer-Ellenbogen, Kniebeschwerden u.v.m..

Auch  im neurologischen und gynäkologischen Symptombereich findet diese Therapie ihren Einsatz.